Technischer Redakteur (m/w)

Technischer Redakteur – Ein Medienberuf mit Zukunft!

Wie soll das funktionieren? – Guck doch einfach in der Anleitung nach! – wer kennt das nicht?

Schritt für Schritt wird der Gebrauch von den Geräten erklärt und damit der breiten Masse zugänglich gemacht. Und genau hier beginnt der Berufsalltag des Technischen Redakteurs. Ob Anleitungen für die Einrichtung von EDV, Bedienungsanleitungen für das neueste Smartphone oder auch Übersetzungen bestehender technischer Literatur – der Technische Redakteur ist letztendlich der Vermittler zwischen Hersteller und Anwender.

In der Weiterbildung erlernen die Teilnehmer vor allem das Verfassen verständlicher und präziser Texte, die Gestaltung von Dokumenten – immer im Hinblick auf die definierte Zielgruppe. In einer immer stärker technisierten Welt bieten sich ihnen hervorragende Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Als TrainingsCenter der Mettenmeier GmbH bieten wir Ihnen maximale Praxisnähe.

Benötigen Sie noch weitere Informationen? – Unsere Ansprechpartner beraten Sie gern.

  • Ingenieure aller Fachrichtungen
  • Techniker
  • Naturwissenschaftler
  • Informatiker
  • Sprach- und Kommunikationswissenschaftler
  • Geisteswissenschaftlicher mit sprachlicher Ausbildung
  • andere Personen nach Rücksprache

Angehende Technische Redakteure interessieren sich für technische Zusammenhänge, moderne Medien und die verständliche Darstellung abstrakter Inhalte.

Der erfolgreiche Abschluss der Weiterbildung wird Ihnen mit dem FGE-Abschlusszeugnis bestätigt. Darüber hinaus erhalten Sie das FGE-Zertifikat "Technischer Redakteur (m/w)".

Technische Redakteure arbeiten als Einzelredakteure, in Redaktionsteams, in eigenständigen Dokumentationsabteilungen oder als Teil einer anderen Abteilung (z. B. Entwicklung, Konstruktion, Marketing, Schulung).

Sie sind unter anderem in folgenden Branchen tätig:

  • Maschinenbau, Sondermaschinenbau
  • Werkzeugbau
  • Antriebstechnik
  • Steuerungstechnik
  • Sanitärtechnik; Gebäude- und Industrie-Amaturen
  • Soft- und Hardware
  • Unterhaltungselektronik
  • Elektrische Ausrüstungen und Geräte
  • Medizintechnik, Optik
  • Telekommunikationstechnik
  • Energie- bzw. Elektrizitätsversorgung
  • Dienstleistungsfirmen für Technische Dokumentation
  • Übersetzungen
  • Management
  • Seminar- und Trainingsanbieter
  • Konzeption von Technikdokumenten
    • Planung
    • Recherche
    • Strukturierung
    • Modularisierung
    • Standardisierung
  • Erstellung von Technikdokumenten
    • Texte und Tabellen
    • Grafiken und Bilder
  • Optimierung und Ausgabe von Technikdokumenten
    • Qualitätssicherung
    • Dokumentenfreigabe
    • Publikation
    • Archivierung
  • Gesetzliche und normative Rahmenbedingungen
    • Gesetzliche Vorschriften
    • Normen und Richtlinien
  • Software
    • Standardsoftware
    • Gestaltungssoftware
    • Videobearbeitungssoftware
    • Redaktionssysteme
  • Information und Kommunikation
    • Kommunikationsmethoden und -techniken
    • Präsentationsmethoden
    • Bewerbercoaching
Form Präsenzunterricht mit fachlich erfahrenen Dozenten
Dauer 6,3 Monate
Stunden 1.134 Unterrichtsstunden
Zeiten montags – freitags: 08:00 – 15:40 Uhr
Praktikum Projektarbeit: 6 Wochen
Abschluss „Technischer Redakteur (m/w)“

  • FGE-Zertifikat und -Zeugnis

 

Wie soll das funktionieren? – guck doch einfach in der Anleitung nach! – wer kennt das nicht? Schritt für Schritt wird der Gebrauch von den Geräten erklärt und damit der breiten Masse zugänglich gemacht. Und genau hier beginnt der Berufsalltag des Technischen Redakteurs. Ob Anleitungen für die Einrichtung von EDV, Bedienungsanleitungen für das neueste Smartphone oder auch Übersetzungen bestehender technischer Literatur – der Technische Redakteur ist letztendlich der Vermittler zwischen Hersteller und Anwender.

Für die sichere und effektive Nutzung von Produkten benötigen deren Anwender Informationen. Die Hersteller oder Anbieter der Produkte sind verpflichtet, diese Informationen entlang des gesamten Produktlebenszyklus in geeigneter medialer Form anzubieten. Dabei beginnt die Technische Dokumentation nicht erst mit der Fertigstellung eines technischen Produktes, vielmehr geht ein langer Prozess vorweg. Denn eine technische Dokumentation kann nicht nur eine Bedienungs- oder Installationsanleitung sein, die sich an Laien richtet, sondern auch Anleitungen für IT-Experten und Ingenieure. Technische Redakteure entwickeln Konzepte für die Dokumentationen, recherchieren wichtige Produktinformationen, definieren den Informationsbedarf der Zielgruppe, gewährleisten, dass rechtliche und normative Anforderungen erfüllt sind, verfassen Texte, erstellen Sicherheitshinweise, koordinieren die Übersetzungen und prüfen die Qualität der Dokumentation.

„Was ist der Rede kurzer Sinn?“

So formulierte es schon Friedrich Schiller im 18. Jahrhundert. Technische Redakteure erstellen Anleitungen nicht nur klar und präzise sondern auch sinnvoll und leicht verständlich. Dabei kann es um die Bedienung von Maschinen oder technischen Produkten, genauso aber auch um eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation von EDV gehen. Auch die Überarbeitung bestehender technischer Dokumentationen zählt zu den typischen Aufgaben eines Technischen Redakteurs. Natürlich ist einer der Hauptgründe für technische Dokumentationen die Zugänglichkeit für jedermann. Ob Waschmaschine, PC oder Smartphone – mit Hilfe der Anleitungen können neue (und alte) Geräte problemlos bedient werden. Doch es geht um weit mehr, auch die Sicherheit spielt eine große Rolle.
Denn wo Strom fließt, da besteht auch immer ein gewisses Risiko für den Anwender. Bei der Erstellung technischer Dokumentationen müssen daher auch rechtliche Normen berücksichtigt werden.

Erfahren Sie mehr

Ansprechpartner:

Mario Treske Mario Treske
T +49 5251 150-550
E fge@fge.de

Möchten Sie, dass wir ...

Angaben zu Ihnen
Anrede
Die Anfrage gilt für folgende Qualifizierungen
Weiterbildungen
Umschulungen
Seminare
Kontaktaufnahme
Wünschen Sie eine Kontaktaufnahme?
Infomaterial
Wünschen Sie Infomaterial?
facebook