Einführung in das konstruktive Zeichnen

Grundlagenkurs

Technisches Zeichnen ist die Sprache des Konstruierens. Um die technische Zeichnung als Instrument der Verständigung im Unternehmen und über die Unternehmensgrenzen hinaus nutzen zu können, gelten für deren Erstellung verbindliche Regeln. Diese sind in Normen festgelegt.

Der Grundlagenkurs “Einführung in das Technische Zeichnen”, vermittelt Ihnen kurz und bündig die wichtigsten Grundlagen in Theorie und Praxis.

Sie lernen dafür zunächst unter anderem spezielle Disziplinen der technischen Kommunikation, der technischen Mathematik sowie eine Einführung in die Fachsprache.

Im Anschluss an die Weiterbildung ist zum Beispiel eine Umschulung zum Technischen Produktdesigner (Maschinen- und Anlagenkonstruktion) oder Bauzeichner (Architektur) möglich.

Benötigen Sie noch weitere Informationen? – Unsere Ansprechpartner beraten Sie gern.

  • Technische Facharbeiter oder Quereinsteiger
  • Personen mit Migrationshintergrund und guten Deutschkenntnissen
  • andere Personen nach Rücksprache
  • Technische Facharbeiter

Da der Einführungskurs als Vorbereitungskurs zu den Umschulungen zum "Bauzeichner (m/w)" und "Technischer Produktdesigner MAK (m/w)" dient, sollten Interesse an Physik und Mathematik mitbringen. Vor allem aber das räumliche Vorstellungsvermögen und die Fähigkeit zum logisch-abstrakten Denken sind hier von Vorteil.

Der erfolgreiche Abschluss der Weiterbildung wird Ihnen mit der FGE-Teilnahmebescheinigung bestätigt.

Nach erfolgreicher Umschulung zum Technischen Produktdesigner der Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion oder Bauzeichner der Fachrichtung Architektur finden Sie Beschäftigung in erster Linie in Entwicklungs- und Konstruktionsabteilungen insbesondere von Industrieunternehmen, z. B. des Maschinen-, Anlagen-, Fahrzeug- und Apparatebaus, der Verpackungsindustrie in Konstruktionsbüros und bei Industriedienstleistern und bei Architektur- und Ingenieurbüros.

Für Bauzeichner der Fachrichtung Architektur bieten sich Beschäftigungsmöglichkeiten in folgenden Arbeitsbereichen / Branchen:

  • Öffentliche Verwaltung
  • Architektur
  • Hochbau, Beton- u. Stahlbetonbau
  • Feuerungs- u. Schornsteinbau
  • Immobilienwirtschaft

Für Technische Produktdesigner der Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion bieten sich Beschäftigungsmöglichkeiten in folgenden Arbeitsbereichen / Branchen:

  • Automobilindustrie
  • Werkzeug- und Maschinenbau
  • Flugzeugindustrie
  • Schiffsbau
  • Konsumgüterindustrie
  • Luft- und Raumfahrtindustrie
  • Elektro- und Computertechnik
  • Technische Kommunikation - Grundlagen
  • Technische Mathematik - Grundlagen
  • Technologie-Grundlagen
  • Fachsprache - Einführung
  • PC-Technik, Office und CAD
  • Schlüsselkompetenzen
Form Präsenzunterricht mit fachlich erfahrenen Dozenten
Dauer 6 Wochen
Stunden 270 Unterrichtsstunden
Zeiten montags – freitags: 08:00 – 15:40 Uhr
Prüfung keine
Abschluss „Einführung in das konstruktive Zeichnen - Vorbereitungslehrgang für die Umschulungen Bauzeichner (m/w) und Technischer Produktdesigner (m/w)"

  • FGE-Teilnahmebescheinigung

 

Erfahren Sie mehr

Ansprechpartner:

Mario Treske Mario Treske
T +49 5251 150-550
E fge@fge.de

Möchten Sie, dass wir ...

Angaben zu Ihnen
Anrede
Die Anfrage gilt für folgende Qualifizierungen
Weiterbildungen
Umschulungen
Seminare
Kontaktaufnahme
Wünschen Sie eine Kontaktaufnahme?
Infomaterial
Wünschen Sie Infomaterial?
facebook